Der Landesverbandstag – Oberstes Beschlussorgan

Organe des BdV-Landesverbandes Hessen sind der Landesverbandstag, der Landesvorstand und der geschäftsführende Landesvorstand. Als Mitgliederversammlung ist der Landesverbandstag das oberste Organ des Landesverbandes und setzt sich zusammen aus den Delegierten der BdV-Kreisverbände und den Delegierten der einzelnen hessischen Landesgruppen der Landsmannschaften.

Der Landesverbandstag wird jährlich durch den Landesvorstand einberufen. Hauptaufgabe des Verbandstages ist die Wahl eines Landesvorstandes. Darüber hinaus genehmigt der Landesverbandstag den Haushaltsplan und die Jahresrechnung, beschließt Änderungen der Satzung und der Geschäftsordnung und legt die Leitlinien der Verbandsarbeit fest.

Rückblick

Hessischer Landesbeauftragter für Heimatvertriebene und Spätaussiedler Andreas Hofmeister zu Gast im Haus der Heimat

Hoffnungsvolle Vertriebenen- und Spätaussiedlerarbeit in Hessen

Siegbert Ortmann als BdV-Landesvorsitzender in seinem Amt bestätigt

Fraktion DIE LINKE fordert die Abschaffung der institutionellen Förderung zur Pflege des Kulturgutes der Heimatvertriebenen und Spätaussiedler

71. Landesverbandstag des hessischen Vertriebenenverbandes

Hessische Delegierte treffen sich zum 70. Landesverbandstag in Wiesbaden