Tradition als Trend? Brauchtum zwischen Vergessen, Kritik und Kommerz

Kulturtagung mit Medienwerkstatt des BdV-Landesverbandes Hessen e.V. vom 15. bis 17. Juli 2022 im Wilhelm-Kempf-Haus in 65207 Wiesbaden

Worum geht es?

Sind Traditionen nachhaltig oder nur ein Trend? Findet bei einer jungen Generation durch Traditionen eine tiefergehende Beschäftigung mit Heimat, Identität und (Familien-)Geschichte statt? Oder stehen Kommerz und Kitsch im Gewand von Tracht und Folklore-Events im Vordergrund? Können Traditionen überhaupt zeitgemäß weiterleben oder stehen sie Innovation im Wege?

Vorträge, Medienworkshops, Austausch

In Gast- und Impulsvorträgen nähern wir uns auf dieser Kulturtagung diesen Fragen an und führen in die angebotenen Workshops ein. In der Schreib-, Theater- oder Podcast-Werkstatt können sich die Teilnehmer mit dem eigenen Traditionsverständnis und dem anderer kreativ auseinandersetzen. Dabei erhaltet sie von Kunst-, Kultur- und Medienschaffenden Anleitung und Know-how auch für spätere eigene Projekte.

Schwerpunkte, Zielgruppe

Traditionen und Bräuche der Deutschen aus dem östlichen Europa und den damaligen Sowjetstaaten stehen im Fokus. Die Teilnehmer sind eingeladen, ihre Interessen und ihren kulturell vielfältigen Erfahrungsschatz einzubringen. Die Tagung richtet sich vor allem an junge Erwachsene, Vertreterinnen und Vertreter von Jugendorganisationen der Vertriebenen- und Spätaussiedlerverbände, Studierende sowie Doktorandinnen und Doktoranden der Geisteswissenschaften, die (Ur-)Enkelgeneration der Vertriebenen sowie künstlerisch Interessierte.

15. – 17. Juli 2022 | Wilhelm-Kempf-Haus, Wiesbaden

Tradition als Trend? Brauchtum zwischen vergessen, Kritik und Kommerz
Kulturtagung mit Medienwerkstatt des BdV-Landesverbandes Hessen e.V.

Anmeldung bis 10.06.2022 unter:
kulturreferat(at)bdv-hessen.de | Telefon: 0611-36019-18

Die Tagung wird gefördert durch das Hessische Ministerium des Innern und für Sport.