Volksgruppen sind Bausteine Europas

Eine Million Unterschriften für die Vielfalt Europas und Stärkung der Minderheitenrechte in Europa

 

In den 47 Staaten Europas leben rund 340 autochthone Minderheiten mit mehr als 100 Millionen Menschen. Jeder siebte Europäer ist Angehöriger einer autochthonen Minderheit / Volksgruppe. Es gibt allein in der EU neben den 23 Amtssprachen über 60 Regional- oder Minderheitensprachen, die von rund 40 Millionen Menschen gesprochen werden. Die Mitglieder der Föderalistischen Union Europäischer Volksgruppen (FUEV) haben eine Europäische Bürgerinitiative auf den Weg gebracht. Das Vorhaben ist die bedeutendste solidarische Aktion der Minderheiten in Europa der letzten Jahrzehnte.

Die Gruppe hat sich zum Ziel gesetzt, in einem Jahr eine Million Unterschriften sammeln, um die Europäische Union zu verpflichten, sich aktiv in den Dialog über die Verbesserung der Beteiligung der europäischen Minderheiten und Regional- oder Minderheitensprachen einzubringen. Mit einem Team von Experten hat man mit der Aktion "MINORITY SAFEPACK“ ein Bündel von Maßnahmen und konkreten Rechtsakten (Gesetzen) zur Förderung und zum Schutz der europäischen Minderheiten sowie der Regional- oder Minderheitensprachen erarbeitet. Damit werden die Mitgliedstaaten der Europäischen Union aufgefordert, den Schutz dieser Millionen von Europäern, die Angehörige nationaler Minderheiten oder Sprachminderheiten sind, zu verbessern sowie die kulturelle und sprachliche Vielfalt in der Union zu stärken und im Gemeinschaftsrecht festzuschreiben.

Der Bund der Vertriebenen - Landesverband Hessen e.V. unterstützt diese Anliegen und tritt damit ein für ein buntes Europa der Völker und Volksgruppen, Staaten und Regionen, in dem auch die kleineren Nationalitäten volle Menschen- und Minderheitenrechte genießen.

Ein gemeinsames Volksgruppen- und Minderheitenrecht ist ein entscheidender Baustein für den europäischen Kampf gegen Zentralismus auf der einen und separatistischen Nationalismus auf der anderen Seite.

Die Inititiative kann durch das Ausfüllen eines dafür vorgesehenen Formblattes mit Unterschrift unterstützt werden!