Landesgeschäftstelle

Zur Erfüllung seiner Aufgaben bedient sich der Bund der Vertriebenen (BdV) - Landesverband Hessen e.V. seiner Landesgeschäftsstelle.

Diese

  • bündelt und vertritt die Interessen der Vertriebenen, Aussiedler und Spätaussiedler und Geflüchteten gegenüber der Hessischen Regierung in vertriebenenspezifischen Fragen,
  • berät und unterstützt inhaltlich die Mitgliedsorganisationen, d.h. die Kreis- sowie Ortsverbände sowie die Kreis- und Landesgruppen der Landsmannschaften bei ihrer Aufgabenerfüllung,
  • unterrichtet die ehrenamtlich Tätigen über die neuesten Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung, sonstige Rahmenbedingungen,
  • berät Einzelpersonen in allen vertriebenenspezifischen Fragen gemäß § 95 BVFG,
  • berät erwachsene Zuwanderer (MBE),
  • übernimmt die Antragstellung, Bewirtschaftung, Prüfung, Abrechnung von Förder- und Projektmitteln aus Landesmitteln,
  • verhandelt mit den Zuwendungsgebern, stimmt die Maßnahmen inhaltlich aufeinander ab, koordiniert die Maßnahmen der Mitgliedsorganisationen,
  • führt selbst Tagungen und Landesverbandstage durch,
  • führt kulturelle Veranstaltungen wie Ausstellungen, mehrtägige kulturelle Seminare, sowie jährlich einen Tag der Vertriebenen im Rahmen des Hessentages durch,
  • informiert Verwaltung, Parlament und Öffentlichkeit über seine Tätigkeiten,
  • unterstützt redaktionell die Herausgabe der Verbandszeitschrift Deutsche Umschau - Ausgabe für Hessen,
  • legt regelmäßig einen Jahresbericht über die Tätigkeiten des Landesverbandes vor,
  • erstellt den jährlichen Haushaltsplan und die Jahresrechnung,
  • verwaltet die gemeinsam genutzten Räumlichkeiten im Wiesbadener Haus der Heimat.